Erholungsurlaub – aber richtig!

Um sich vom Arbeitsstress vollkommen erholen zu können braucht der menschliche Körper mindestens 3 Wochen. Mehrere Studien belegen, dass eine kürzere Auszeit zwar auch kurzzeitige Entspannung ermöglicht, aber es nicht zu dem gewünschten inneren Gleichgewicht kommt und man nach kurzer Zeit schon wieder dem Stress verfällt und der Urlaub im Endeffekt zu kurz war.

Drei Wochen sind ein Muss

Der Grund, dass ein kurzzeitiger Urlaub nicht die gewünschte Erholung erbringt ist Folgender. In der ersten Woche des Urlaubs wird vorwiegend der angestaute Stress abgebaut, der sich im Laufe der Zeit durch den Druck der Arbeit oder/und des Familienlebens anstaut. In der zweiten Woche geht es dann darum, den Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen, indem erholsame Aktivitäten unternommen werden. Hier geht es vor allem darum Abstand zur Hektik des Alltags zu bekommen und die Möglichkeit die Seele einfach mal baumeln zu lassen. Die letzte Woche sollte dann dazu genutzt werden sich langsam wieder dem Alltag zu widmen, sodass man am ersten Arbeitstag nicht gleich vor einem Berg von Arbeit steht, der den Stresspegel des Körpers sofort wieder in die Höhe schießen lässt, sodass der Urlaub am Ende vollkommen umsonst war.

Planung ist alles

Um den Urlaub in vollem Umfang genießen zu können sollte der Urlaub im Vorfeld so gut wie möglich durchgeplant werden. Ein weiteres wichtige Argument ist, dass der Urlaub im Kontrast zur alltäglichen Arbeit steht. Was das bedeutet ist, dass jemand, der normalerweise viele Entscheidungen treffen muss sollte im Urlaub vielleicht eher zu einem All-Inklusive-Urlaub greifen, bei dem alles organisiert ist. Ist man an der Arbeit jedoch täglich mit Routineaufgaben beschäftigt sollte der Urlaub ruhig etwas abenteuerlicher oder individueller gestaltet werde. Hier könnte man sich zum Beispiel eine Ferienwohnung oder Pension buchen, sodass man bei der Tagesgestaltung vollkommene Freiheit hat.

Sich selbst in den Fokus stellen

Gerade im Familienurlaub ist es auch wichtig, dass man sich ab und zu auch Zeit für sich nimmt, denn auch im Familienurlaub kann es immer wieder zu kollektivem Stress kommen. Auch hier bieten sich private Ferienwohnungen an, da man hier eher Rückzugsmöglichkeiten findet als in einem Hotelzimmer.

Im Endeffekt muss jeder für sich selbst entscheiden, welche Art von Urlaub für einen persönlich die geeignetste Form ist wobei man besonders darauf achten sollte, dass der Urlaub vor allem eines bietet – Erholung!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.